[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4505: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4507: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4508: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4509: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
www.Wedsche.de • Thema anzeigen - ANASTASIA BAND 2 Die Zirben Russlands klingen

www.Wedsche.de

Herzlich willkommen im Redekreis der Menschen im Familienlandleben

ANASTASIA BAND 2 Die Zirben Russlands klingen

ANASTASIA BAND 2 Die Zirben Russlands klingen

Beitragvon WARJAG » Mo Sep 24, 2012 7:08 pm

frei nach dem Buch von wladimir Megre im Verlag Wega 2000 und 2004 Govinda-Verlag, germanisierte Wortwahl





S.9 Der Mensch ist das Kind des Schöpfers. Und wie jeder Vater
konnte Er Seinem Kind nicht weniger wünschen, als Er selbst hatte.
Er gab ihm alles. Und darüber noch mehr gab Er ihm auch die Freiheit
der Wahl. Der Mensch kann selbst zum Schöpfer werden und die
Welt durch die Kraft seiner Gedanken noch vollkommnener gestalten

S.11 ... und auch die kosmische Datenbank, deren sich Anastasia bedient, ist ihnen ein
Begriff. Nur nennt sie dieses Phänomen die «Dimension der lichten
Mächte», in der alle von den Menschen je hervorgebrachten Gedanken
enthalten sind,...

S. 21/24 In der Bibel ist viel von der Liebe die Rede; denn dieses Gefühl
hat eine sehr wohltuende Wirkung auf die Menschen. Es wirkt am
stärksten.»...
«Verderbliche Gefühle sind Zorn, Hass, Ärger, Eifersucht, Neid
... und noch ein paar andere mehr. Sie alle rauben dem Menschen
die Kraft.»

S. 22/24 «Wladimir, mein Zuhause und meine Heimat sind hier. Nur
wenn ich hier bleibe, kann ich meine Bestimmung erfüllen. Nichts
verleiht dem Menschen so viel Kraft wie die Heimat und ein Feld
der Liebe, geschaffen von seinen Eltern. ...

S. 26/29 Krankheiten können nämlich auch als Warnzeichen dienen oder den Menschen
sogar vor großen Qualen bewahren. Die Krankheit ist eine der Arten, wie der Kosmische
Geist - Rod - mit dem Menschen im Dialog steht.

S. 31/34 «Künstlich geschaffene materielle Produkte und bestimmte Mechanismen
zeichnen sich gerade dadurch aus, dass sie mehr Probleme bringen als Freude.
Die Hilfe, die sie den Menschen bieten, ist illusorisch, Wladimir.»

S. 33/36 «Die Ereignisse der Gegenwart werden durch die Gefühle und
seelischen Regungen vom Gestern vorbereitet. Nur sie beeinflussen
das Morgen, nur ihr Schwung und ihr Flügelschlag werden
vom Spiegel des Firmaments reflektiert. Und nur jene Regungen
und Bemühungen der Seele spiegeln sich im irdischen Dasein wieder.»

S. 36/39 «Dir ist also bekannt, dass Pflanzen auf menschliche Gefühle
reagieren. Und gemäß dem Plan des Großen Schöpfers bemühen
sie sich, dass sie alles für die Lebenserhaltung des Menschen tun: Einige
bringen Früchte hervor, andere erwecken mit ihren schönen Blumen
freudige Gefühle, und wieder andere reichern die Atemluft mit
Sauerstoff an.
Die Pflanzen haben allerdings noch eine weitere, kaum geringere wichtige
Bestimmung. Jene Pflanzen, mit denen der Mensch einen Kontakt
pflegt, schaffen für ihn ein Feld wahrer Liebe. Nur durch diese
Liebe ist das Leben auf der Erde überhaupt möglich.

S. 43/46 «Ja. Ich habe gesehen, was den Menschen vorherbestimmt ist.
Ich habe die direkte Beziehung zwischen dem Bewusstsein der heutigen
Menschen und der Nachwelt erkannt.»

S. 48/51 jedes Dogma, das man in sich aufnimmt, ohne das seine
Bedeutung klar erkannt wurde, behindert die schöpferischen Fähigkeiten
des Menschen

S. 50/52 «Wenn etwas von einem Menschen geschaffen wird, sind daran
immer zwei Pole beteiligt. Der Mensch selbst trifft jeweils die Wahl.
An seiner Reinheit und seinem Bewusstsein liegt es, an welchem
Pol sich seine Handlungen neigen.»

S. 51/53 «Gott bestraft niemanden, und eine Katastrophe ist ihm fremd. - Gott ist Liebe.
Doch Er hat von Anfang an einen Schöpfungsplan, und der sieht Soetwas vor: Wenn die Menschheit
in ihrer Blindheit vor der Wahrheit einen bestimmten Punkt erreicht und die dunklen Seiten des Menschen
überhand nehmen, kommt eine globale Katastrophe...Die Katastrophe ist eine Lehre für die Überlebenden.

S. 52/54 Seine Antwort nimmt Gestalt an in Form eines eigenen Gedankens, der sich
einem plötzlich offenbart. Er kann ja nur durch Sein Teilchen sprechen, das in jedem Menschen wohnt,
und dieses Teilchen gibt dann die Daten weiter an den Menschen als Ganzes, und zwar in
Form von rhythmischen Schwingungen....In jedem Menschen wohnt ein Funke Gottes, den Gott ihm bei der
Geburt eingehaucht hat. So gab Er der Menschheit die Hälfte von sich selbst. Die dunklen Mächte suchen
allerdings mit allen Mitteln, dass die Wirkung dieser Teilchen blockiert und der Kontakt der Menschen
mit Gottes Teilchen und so auch mit Gott selbst verhindert wird .

S. 53/55 «Worte ... Worte allein, jedenfalls gewöhnliche Worte reichen da kaum.
Was wurde alles schon gesagt, doch die Menschheit steuert nach wie vor in Richtung Katastrophe.
Nehmen wir ein Beispiel: Hast du noch nie gehört, dass Rauchen und Trinken gesundheitsschädlich ist?

S.54/56 Alle welche die Wahrheit offenbaren wollen, müssen einsehen, dass man eine bessere Möäglichkeiten finden muss, wie man die Wahrheit weitergeben kann.

S. 55/56 «Er hat mir gesagt, wo die Antwort liegt und wo ich sie suchen muss.»...
«In der Einheit der Gegensätze.»

S. 55/57 ...die Antwort ...finden....Das ist nur möglich
durch eine gemeinsame Bemühung vieler göttlicher Funken, die
Menschen gemischter Auffassungen innewohnen. Nur eine
kollektive Bemühung kann die Antwort hervorbringen, und zwar
in der Ebene der Gedanken. Man kann diese Ebene
auch die der lichten Kräfte nennen. Sie befindet
sich zwischen der materiellen Welt, wo der Mensch beheimatet
ist, und Gott.

S.56/58 «Es wäre gut, wenn viele Menschen an einer bestimmten Zeit
erwachten — sagen wir, sechs Uhr morgens. Und wenn sie an
etwas Gutes denken, ganz gleich, was es ist. Hauptsache, die Gedanken
sind positiv. Man kann an seine Kinder denken, an alle, die
man lieb hat, und daran, was man machen kann, dass es ihnen allen gut
geht. Wenigstens fünfzehn Minuten sollte man so denken. Je mehr
Leute das machen, desto schneller kommt die Antwort. Die Zeit auf
der Erde ist wegen der Erddrehungn in Zonen eingeteilt, doch die von
der Gedankenkraft der Menschen erschaffenen Bilder werden in
ein einheitliches, lichtes und ausdrucksvolles Bewusstseinsbild
schmelzen. Das gleichzeitige Denken an etwas Lichtes bringt eine vielfache
Stärkung der Fähigkeiten eines jeden Einzelnen mit sich.»

S. 72 «In jedes Wort habe ich eine Menge Ereignisse und viele Bilder
der Freude eingegeben, und sie alle werden sich jetzt Wirklichkeit.
Denn Gedanken und Worte sind das Hauptwerkzeug des Großen
Schöpfers. Und dieses Werkzeug hat von allen verkörperten
Wesen nur der Mensch.»

S. 74 Das eingeschlafen Wissen der Ursprünge hat zur heutigen verheerenden Lage
der Menschheit gefuhrt.

S.142 «Im Menschen, Wladimir, in jedem Menschen sind von Anfang
an alle notwendigen Daten vorhanden. Gleich bei seiner
Geburt werden sie ihm gegeben, so wie Arme und Beine, Herz und
Haar. Alle Lehren dieser Welt, alle Erfindungen kommen einzig
und allein von dieser Quelle

S.143 Das Wissen von der Wahrheit zeigt sich jedoch kaum in
ihrer Kundgabe, sondern in einer ihr angebrachten Lebensweise.
Und welche Lebensweise ist charakteristisch für diejenigen, die
die Wahrheit am meisten erkannt haben?»
«Sie sind glücklich.»
«Und damit die Wahrheit erkannt wird, sind auch Bewusstheit und
Reinheit der Gedanken erforderlich.»

S. 156/153 Mein Strahl hat viele berührt, doch nur diejenigen flammen auf,
welche nach dem Höheren streben.

S.158/154 «Die Liebe für einen bestimmten Menschen, aufgelöst im Raum,
kann die Liebe vieler Seelen berühren.»
«Wieso sollte sich denn die Liebe <im Raum auflösen>?»
«Damit die geliebte Person immer in einer Atmosphäre der
Liebe ist. Darin liegt das Wesen der Liebe und ihre Bestimmung.....
Man muss mit dem herzen hören, weniger mit den Ohren. Lerne,
dass du mit dem Herzen hörst

S.159/155 «Schmerzen hat nur eine Frau, wenn das Kind von den Eltern
ohne Liebe gezeugt wurde, nur wegen der Fleischeslust. Eine
solche Zeugung ist sündhaft, und die Mutter zahlt dafür mit
Schmerzen bei der Geburt und mit Qualen in ihrem Leben.
Geschieht die Empfängnis jedoch mit reinen Ansichten, so steigern die
Geburtswehen nur die große Freude am Schöpfungsvorgang.»

S.166/161 Die wesentliche Differenz vom Menschen und allen anderen
Lebewesen ist die, dass der Mensch in der Lage ist, dass er mit seinem
geistigen Auge die Gegenwart und die Zukunft gestalterisch formen kann.

«Wer erschafft die Finsternis und die Hölle?»
«Die Wahrsager, die an das Kommen einer Katastrophe glauben
und den Weltuntergang ankündigen, womit sie gedankliche Formen
eines Weltuntergangs hervorbringen.... Weder der Glaube an das Licht,
noch die Liebe, also Gott, sonder die Angst lässt sie dies machen.

S.171/165 Es gibt bei euch einen Begriff: Shambhala,
das bedeutet Heimat. Doch diese Begriffe
werden heutzutage immer abstrakter gedeutet. Die Heimat ist
das Land der Vorfahren, das Mutterland. Die Eltern sollten für das
Kind vor seiner Geburt ein Feld der Geborgenheit und der Liebe
schaffen, ihm einen Flecken Heimat geben, der wie der Mutterleib
Körper und Seele behütet, dem Kind kosmische Weisheit gibt und
ihm bei der Suche nach der Wahrheit hilft.

S. 182/ 175 Scheinmenschen
«Ich denke, dass eine von beiden kein echter Mensch ist und zwar jene, die raucht.»
… Weisst du Wladimir, du siehst jetzt nur eine gestalt vor dir, die durch die technokratische Weltauffassung geformt ist.

S. 187/180 «Stimmt. Um sich an einen Dummkopf anzupassen, muss man
selbst einer werden.»

S.188/181 ff. Und was die Söhne Gottes betrifft, so haben sie nur eine Aufgabe:
das das menschliche Bewusstsein erhöht wird, indem sie ihr Denken langsamer
und riskieren, das sie falsch angenommen werden.»
«Doch Anastasia hat gesagt, Worte allein sind kaum genug, damit das
menschliche Bewusstsein wesentlich erhoben wird. Auch ich denke,
es wurden bis heute schon so viele Worte gemacht, doch
was hat das alles letztlich gebracht? Es herrscht Übel und Elend,
wo man auch hinschaut, und uns droht eine globale Katastrophe.»
«... Wenn die Worte ohne die Seele gesprochen sind und ihre Anbindung an die
Seele weg ist, dann sind sie leer, hässlich und gestaltlos. Meine Enkelin, die
Anastasia, hat die Fähigkeit, mehr als nur ihren Worten, dass sie auch jeden
einzelnen Buchstaben Gestalt verleiht. Die irdischen Lehrer,
die Söhne Gottes, werden jetzt eine solche Kraft erlangen, dass der
menschliche Geist über die Finsternis triumphieren wird.»

S. 189/183ff. Inzwischen ist uns klar geworden, dass sie sich einfach die bislang
schleierhaften Möglichkeiten der reinen, aufrichtigen Liebe nutzbar gemacht hat.
Die Liebe bleibt nach wie vor das Geheimnis des Schöpfers. Anastasia hat
allerdings noch weitere große Möglichkeiten der Liebe gefunden.»
…«Den Sinn des Daseins, die großen Wahrheiten, die die Weisen
erst im Laufe ihres Lebens erkennen, indem sie sie von Vorgängern
übernehmen und dann danach streben, dass sie diese noch vollkommener machen,
erkennt sie in einem Augenblick.»
...«Dann sind ihr also auch das Wissen der Lamas und Yogis und
die Weisheiten von Buddha und Christus bekannt?»
«Ja, sie weiß sogar mehr, als in den euch überlieferten Schriften
steht. Doch all diese Lehren reichen ihr kaum, denn die
Menschen von heute leben in Disharmonie miteinander, und
wir steuern in eine Katastrophe. Deshalb hat sie ihre eigenen
Schlüsse gezogen und sie in ihren beispiellosen Buchstabenreihenfolgen
offenbart. Sie sagt: <Man muss damit aufhören, dass man den
Menschen Vorschriften macht oder sie verführt, wie in der
biblischen Geschichte vom Apfel im Paradies. Man muss den Menschen
wieder selbst fühlen lassen, und zwar das, was der Mensch
früher empfunden hat — was er kann und wer er ist.»

S. 190 ...In die geistigen Höhen können sich nur die aufschwingen, die von der Liebe getragen werden..... man brauch dafür eine beträchtliche Gedankengeschwindigkeit.

S.194/185 Du bist nun einmal, wie du bist.
Dein Bewusstsein gestattet derzeit keine andere Wahrnehmung ,
und das ist gut so. Probiere einfach, dass du den neuen Tag genießt,
wenn du kannst. Das ist die Hauptsache.»

S. 194/186 «Man muss sich überlegen, warum alles so ist, wie es ist. Jeder
muss sich für sich selbst darüber klar werden und nicht nach irgendwelchen
Schuldigen suchen. Nur ein innerer Wandel kann die äußeren Umstände
ändern - das gilt auch für den Wohlstand.....Anastasia sagt ja selbst, man soll keine Moralpredigten halten, sondern den Menschen lediglich ein gutes Vorbild sein.

S. 198/188 ff. < Gib deinen Stolz auf. Sage alles, sowohl das Gute als auch das Schlechte! Und sei ohne Furcht, dass du dich lächerlich machst …
«Nicht jener ist ein Narr, der dafür gehalten wird, sondern der, der Schmeicheleien als Wahrheit annimmt.....
Stolz baut die künstliche Maske des Menschen auf, die seine Seele einhüllt. Das ist der
Grund, wieso von den alten Philosophen und den Genies von heute keiner in der Lage war, das sie etwas wirklich Bedeutendes hervorbringen konnten. Denn kaum hatten sie ein wenig erreicht, wurden sie von Stolz und Hochmut gepackt und die Gaben, die ihnen anfänglich anheimgefallen waren.

S. 209/199 «Sie halten sich für die aller spirituellsten Menschen. Geistige
Überheblichkeit ist die schlimmste Todsünde – Stolz.»

S. 210/201 Menschen, die sich als besonders spirituell darstellen, haben eine Schattenseite, vor der sie sich fürchten, und deshalb haben sie den Drang, das sie sich selbst und
anderen ihre Spiritualität beweisen müssen, indem sie ständig darüber reden. Wahrscheinlich haben sie Angst davor, dass ihre dunkle Seite sonst sichtbar wird.

S. 212/202 Seid vorsichtig mit so genannten Spiritualisten. Denkt in Ruhe darüber nach, bevor ihr eine Wahl trefft, und überlegt euch genau, in was euch diese Leute hineintreiben wollen

S.215/206 Der Große Kosmische Geist, Gott, der den Menschen und dessen
Welt erschaffen hat, hat es in Seinem Schöpfungsplan wohl vorgesehen, dass er den Menschen die Möglichkeit gibt, dass sie ihre verlorenen Fähigkeiten wieder gewinnen, indem sie sich die in der immateriellen Welt gespeicherte Weisheit nutzbar machen. Diese
Weisheit ist seit Anbeginn der Zeiten da, allerdings ist der Schlüssel für diese Quelle, wegen der Sündhaftigkeit des Menschen für ihn weg.

S.219/209 «Das Bewusstsein der Menschen ist heute durch die technokratischen
Programme sehr stark in Beschlag genommen. Immer mehr ähneln sie Biorobotern.»
«Was ist das, ein Bioroboter?»
«Die technokratische Welt ist so angelegt, dass der Mensch alle
möglichen Maschinen und gesellschaftlichen Einrichtungen erfindet,
die ihm sein Leben erleichtern sollen. Diese Erleichterung ist jedoch illusorisch. Der Mensch wird selbst zum Roboter dieser technokratischen Welt. Er hat keine Zeit, das er über den Sinn des Daseins oder über sein eigenes Schicksal nachdenken kann oder das er ein Ohr für andere Leute hat. Er ist praktisch ein programmierter Roboter. ...»

S.223/213 «Sieh mal, Wladimir, vor langer Zeit hatten die Menschen auf Erden
geistige Fähigkeiten, durch die sie den heutigen Menschen bei weitem überlegen
waren. Die ursprünglichen Menschen waren ohne weiteres in der Lage, dass sie
sich das gesamte im Kosmos gespeicherte Wissen nutzbar machen konnten, das vom Großen Geist, von Gott, bereit gestellt worden ist. Dieses Wissen wird von Ihm selbst und von den Menschen mit ihren Gedanken ständig erweitert, und es ist so großartig,
dass man auf jede beliebige Frage eine Antwort bekommen kann. Ohne das es
aufdringlich wäre. Die Antwort manifestierte sich augenblicklich
im Unterbewusstsein des Menschen, der die Frage gestellt hatte.»

S.225/214 Vor ungefähr zehntausend Jahren tauchten unter der Bevölkerung
der damaligen Kulturen, im jetzigen Europa, Asien, Nordafrika und den Kaukasus, Menschen auf, deren Anbindung mit dem Kosmischen Geist teilweise oder ganz weggegangen war.
Seit dieser Zeit bewegt sich die Menschheit in Richtung einer Katastrophe
globalen Ausmaßes, wie auch immer sie sich ereignen mag — auf
ökologischem, bakteriologischem oder atomarem Wege. Eine solche
Megakatastrophe wird von euren Wissenschaftlern vorhergesagt
und wird auch sinnbildlich in den Schriften der alten Religionen
prophezeit.

S.226/215 Es ist sehr einfach, dass man solche Bioroboter regieren kann, denn sie sind
ihrer individuellen Fähigkeit beraubt, die sie die Wahrheit erkennen liessen.

S.229/217 Im Brennpunkt der gedanklichen Blicke bildet sich Energie, die einer radioaktiven Strahlung gleicht.
….
Ach wären doch die Menschen von heute ohne ihren sündhaften besessenen Stolz,
der sie zu dem falschen Schluss führt, die alten Kulturen wären alle primitiver gewesen als
die gegenwärtige.

S.234/221 «Wie kannst du mich eine Einsiedlerin nennen, wo ich doch mehr alsnur mit allem auf Erden, auch mit höheren Sphären Kontakt aufnehmen kann? Auf der Erde gibt es so viele Menschen, die inmitten ihresgleichen völlig einsam und eingekapselt leben. Es ist weniger schlimm, wenn man allein ist; doch es ist furchtbar, wenn man sich mitten unter Menschen einsam fühlt.»
Dateianhänge
6950_1058261565.jpg
S. 142 Dieses Bild gehört auf eine Galerie, damit es alle Interessenten
betrachten können. Irgendwer wird den Schlüssel der Botschaft
des Bildes schon finden können. Durch die pulsierende Linie,
die einen Menschen darstellt, soll den Betrachtern etwas übermittelt
werden.

Sergius-Lawra Kloster
das Bild heißt «Jedinij Jedinoju» (etwa: «Einer aus Einem»).
6950_1058261565.jpg (96.35 KiB) 3731-mal betrachtet
WARJAG
Offline
 
Beiträge: 56
Registriert: Di Jun 12, 2012 5:22 pm

Zurück zu Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron