[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4505: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4507: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4508: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4509: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
www.Wedsche.de • Thema anzeigen - DIE SIBIRISCHE ZIRBELKIEFER

www.Wedsche.de

Herzlich willkommen im Redekreis der Menschen im Familienlandleben

DIE SIBIRISCHE ZIRBELKIEFER

Erfahrungen rund um die Heilung von Körper Geist und Seele

DIE SIBIRISCHE ZIRBELKIEFER

Beitragvon WARJAG » Mi Apr 03, 2013 6:35 pm




Beim Aufenthalt wandten sich zwei einheimische Alte
(dafür hielt ich sie damals) mit einer merkwürdigen Bitte an mich.
Der Ältere der beiden, der einen langen, grauen Vollbart trug,
schwieg die ganze Zeit. Der andere, der etwas jünger war, versuchte,
dass er mich überreden kann, dass wir ihnen 50 Leute bereitstellen (die
gesamte Besatzung zählte nur 65 Mann), die sie in die
Taiga mitnehmen wollten, an einen Ort, der 25 Kilometer von der
Anlegestelle weit weg lag. Dort sollte es einen besonderen Baum
geben, den sie «die Kedre, welche klingt» nannten und den sie fällen wollten.
Diese vierzig Meter hohe Kedre* sollte dann in kleine,
handliche Stücke zersägt und dann aufs Boot getragen werden. Wir
sollten die Stücke restlos mitnehmen und später in noch kleinere
Teile sägen. Jeder sollte dann ein Stück an sich nehmen, und die
übrigen Stücke sollten wir an unsere Angehörigen, Bekannten und
allen anderen, die sich über ein solches Geschenk freuen würden,
verteilen.
Der Alte meinte, diese Kedra sei etwas Besonderes und die
Stückchen solle man an einer Schnur auf der Brust tragen. Man
solle sich eines davon anlegen, während man barfuß auf dem Gras
stehe und es mit der linken Hand an die nackte Brust drücke. Nach
einer Minute werde man eine angenehme Wärme von der Kedre
spüren und dann werde ein leichtes Zittern den Körper
durchlaufen. Hin und wieder solle man, wann immer man möchte, die
Seite des Holzstückchens, die ohne Berührung des Körper ist, mit den
Fingerspitzen reiben, wobei man es von der anderen Seite mit
den Daumen hält. Schon nach drei Monaten, so behauptete der
Alte, werde sich der Mensch sehr viel besser fühlen und werde
von vielen Krankheiten geheilt werden.
«Auch von Aids?», fragte ich, nachdem ich ihnen mitgeteilt
hatte, was ich über diese Krankheit von Presseberichten her wusste. Der
Alte versicherte mir: «Von allen Krankheiten.»
Das war jedoch seiner Meinung nach weniger etwas besonderes. Die
Haupteigenschaft der Kedrastückchen bestehe darin, dass sein Besitzer
herzlicher, erfolgreicher und begabter werde.

*Hier ist der Baum g (lat.: Pinus sibiricd) gemeint, also keine echte , doch da man ihn im russischen Sprachgebrauch Kedr, Kedra nennt, spricht man auch im Deutschen und auf Englisch oft von der «sibirischen oder cedar». Das ist, wie schon in der Bibel eine Fälschung.
, Cedar, Cedrus ist eine andere Gattung.
Wir belassen es deswegen bei ihrem Eigennamen, auch weil der Baum hinsichtlich der Heilkraft anders ist als die Zirbelkiefer in Europa (pinus cembra)
In botanischer Hinsicht wäre sibirische «Zirbelkiefer» oder «Arve» korrekter.


«Gott erschuf die Kedre als Speicher kosmischer Energien ...
Von einem Menschen, der Liebe empfindet, ergeht eine Strahlung.
In Bruchteilen einer Sekunde wird diese Strahlung von den
Planeten im Weltall auf die Erde reflektiert, erreicht wieder
die Erde und nährt alles Leben hier ...
Die Sonne ist ein Himmelskörper, der nur einen Teil des Spektrums
dieser Strahlung reflektiert...
In den Kosmos steigt vom Menschen nur lichte Strahlung, und
vom Kosmos gelangt auf die Erde nur angenehme Strahlung ...
Von einem Menschen boshafter Gesinnung kommt eine dunkle Strahlung,
welche in die Tiefe, in das Innere der Erde gelangt.
Von dort reflektiert, kehrt sie wieder an die Oberfläche - in Form von
Vulkanausbrüchen, Erdbeben und Kriegen ...
Die stärkste Wirkung der reflektierten dunklen Strahlung direkt auf den
Menschen besteht darin, dass seine bösen Gefühle verstärkt werden ...
Die Kedre lebt 550 Jahre. Mit Millionen ihrer Nadeln empfängt
und speichert sie Tag und Nacht lichte Energie, und zwar das ganze
Spektrum. Im Laufe des Lebens der Kedre bewegen sich über sie alle
Himmelskörper hinweg, die diese Lichtenergie reflektieren ...
Selbst ein kleines Stückchen der Kedra hat mehr dem Menschen angenehme
Energie als alle von Menschenhand geschaffenen Energieanlagen, die es
auf der Erde gibt ...
Die Kedre nimmt die Energie, die vom Menschen strahlt, durch den Kosmos
auf, speichert sie und gibt sie wieder, wenn es daran im Kosmos und folglich
auch im Menschen und allem anderen Leben mangelt...

In Büchern über Volksmedizin wird viel von den Heilkräften
der Kedre berichtet. Alle Teile der Kedra, so heißt es dort - von
den Nadeln bis zur Rinde -, sind mit hochwirksamen Heilkräften
ausgestattet. Das Holz ist wunderschön und wird von
Bildhauermeistern für Schnitzereien verwendet. Man stellt damit
Möbel und Schallböden für Musikinstrumente her. Die Nadeln der
Kedre haben hochwirksame Phytonzide, die die Luft schnell
desinfizieren. Es hat einen sehr angenehmen Balsamduft.
Ein kleines Stück Holz der Kedre daheim ist ein bewährtes Mittel
gegen Motten.
In der populärwissenschaftlichen Literatur wird auch darauf
hingewiesen, dass die Qualität der Kedre, die in nördlichen
Regionen wächst, viel höher ist als die der Zirbelkiefer des Südens.
Bereits im Jahre 1792 schrieb der Gelehrte P. S. Pallas, dass die
sibirische Frucht der Kedre potenzfördend ist, das Immunsystem
bedeutsam stärkt und man damit länger jung bleibt.
In der Geschichte gibt es eine Reihe von bemerkenswerten
Phänomenen mit der Kedre. Eines davon ist Grigori Rasputin.
Oder
Alexander Karelin, der mehrfache Weltmeister und Olympiasieger
im Ringen, war in diesem Sport einsame Spitze – auch er stammt von
Sibirien, dem Land der Kedra, und isst regelmäßig die Nüsse.
Auch Helena Roerich schreibt in ihrem Buch Die lebendige
Ethik: «Bereits in den königlichen Riten der Schahs im alten Khorasan
gab es eine Schale mit Harz der Kedre. Auch die Druiden verwandten
eine Schale mit diesem Harz, genannt <Lebensschale>. Erst später,
als sie das spirituelle Bewusstsein verloren, wurde das Harz durch
Blut ersetzt. Das Feuer des Zarathustra stammte ebenfalls von der
Verbrennung des Harzes in der Schale.»
Was ist von all diesen Kenntnissen unserer Vorfahren über die
Eigenschaften und die Bedeutung der Kedre heute noch übrig?

Anastasia missbilligte die Idee ihres Großvaters und ihres Urgroßvaters, dass
das Holz der klingenden Kedra an viele Menschen verteilt wird.
Ich fragte sie nach dem Grund dafür. Sie antwortete, die
Stücke würden zwar auch in die Hände guter Menschen gelangen,
allerdings - und zwar hauptsächlich – auch in die schlechter Men-
schen. Dann wäre der Schaden größer als der Nutzen.
Worauf es ankomme, sei, dass man guten Menschen hilft, Menschen, die
Gutes tun. Wenn man jedem einfach so helfe, ändere sich kaum was am
erhältnis von Gut und Böse oder es verschlechtere sich sogar noch.

«In ihm war Leben, und das Leben
war das Licht der Menschen ...»

Johannesevangelium

Auf meine Bitte hin führte mich Anastasia an die klingende Kedre,
von der mir ihr Großvater und ihr Urgroßvater erzählt hatten. Wir
waren nur kurz gegangen, da sah ich sie schon. Ein circa vierzig Meter
hoher Baum erhob sich ein wenig über die anderen Bäume.
Er war anders als die anderen Bäume, weil vor allem seine Krone
leuchtete und eine Aureole bildete, ähnlich wie man sie auf Ikonen über
dem Antlitz eines Heiligen sieht. Diese Aureole war weniger statisch,
sie pulsierte. Am höchsten Punkt bündelte sie sich zu einem feinen Strahl,
der in den grenzenlosen Himmel wies. Dieses Naturschauspiel beeindruckte
und bezauberte mich.
Auf Anastasias Vorschlag hin legte ich meine Hände an den Stamm der
Kedra. Sofort nahm ich ein Summen und Knistern wahr, ähnlich wie man
es unter einer Hochspannungsleitung hören kann, nur etwas lauter.

Nochmals streichelte Anastasia den Stamm der Kedra mit den
Händen und schmiegte ihre Wange daran. Wortlos und mit
einem Lächeln auf den Lippen lauschte sie dem Klingen des Baumes.
«Anastasia, besitzt das Öl der Nüsse mehr oder weniger
Heilkraft als die Holzstücke der Kedra, die klingt?»
«Die gleiche - wenn man die Nüsse in der rechten Zeit erntet und
der Kedre mit einer bestimmten Haltung begegnet. Dann gibt sie
die Nüsse von selbst.»

Die Kugel erschien kurz vor Anastasias Erwachen. Sie verströmte ein leichtes, bläuliches Funkeln; mal überflutete sie die gesamte Lichtung mit ihren Strahlen, mal erschien sie löse sich auf. Dann wurden wir Zeuge eines wunderschönen, bezaubernden Naturschauspiels. Vor unseren Augen verwandelte sich die gesamte Lichtung: die Bäume, das Gras und auch die Käferchen. Das Nadelwerk der Zedern war wie in bunte, weiche Farben getaucht. Die durch das Geäst Eichhörnchen hinterließen mit ihren Sprüngen Leuchtspuren, die nach und nach als Regenbogenstreifen in der Luft verblassten. Das Gras schimmerte in Glanz von zartem Grün. Ein noch helleres, farbenfroheres Leuchten kam von den durch das Gras geeilten Käfern, die einen lebhaften, flimmernden Teppich von erlesener Schönheit bildeten, mit ständig wechselnden, komplizierten Mustern.


Von Russland wird sich die neue Zeit des Erwachens über die ganze Welt verbreiten.»
«Und was kann ich dafür tun?»
«Als Erstes musst du das erste Geheimnis offenbaren, das dir meine Enkelin anvertraut hat. Beschreibe in deinen Büchern, wie man von den Nüssen der Kedre das Heilöl gewinnt. Und sage alles.»
Mir stockte vor Empörung der Atem. Erregt sprang ich auf.
«Warum das denn? Warum sollte ich dieses Wissen aller Welt preisgeben und noch kostenlos? Jeder normale Mensch würde mich für einen Schwachkopf halten! Ich habe eine Forschungsreise organisiert, meinen letzten Rubel habe ich dafür hergegeben. Jetzt ist die Firma pleite. Anastasia hat mich gebeten, dass ich ein Buch schreibe. Das habe ich getan. Jetzt sind wir quitt. Eure Bestrebungen und eure Philosophie sind mir gänzlich fremd. Ich habe sie einfach dargelegt, weil ich es Anastasia versprochen hatte. Was jedoch das Öl betrifft, so ist mir alles klar. Ich weiß jetzt, wie viel ich damit verdienen kann. Das Verfahren der Ölgewinnung werde ich keinem verraten. Vom Verdienst an den Büchern werde ich etwas Geld beiseite legen und dann mit der Ölgewinnung beginnen. Ich muss alles wieder bekommen — das Schiff und auch die Firma. Auch will ich ein Notebook kaufen,damit ich das nächste Buch schreiben kann.

<Morgendämmerung für alle> ist ja lächerlich! Morgendämmerung - und ich soll dabei den Trottel spielen. Ich habe das Buch geschrieben, und zwar genauso, wie sie es wollte. Ich weiß noch, wie sie mir immer wieder eingeschärft hat: <Sage alles, das Gute wie das Schlechte! Zügle deinen Stolz. Und sei furchtlos, dass du dich lächerlich machst oder dass man dich falsch versteht.> Ich habe alles gesagt. Und was ist jetzt das Ergebnis? Wie ein Vollidiot wirke ich in dem Buch!
….
Plötzlich blickte ich den Alten an und stutzte. Von seinen Augen rollten langsam Tränen. Ich setzte mich neben ihn. Er schwieg und starrte auf den Boden, dann redete er: «Versteh doch, Wladimir, meine Enkelin Nastenka kann vieles vorher sehen. Doch für sich selbst hat sie weder Ruhm noch Geld gewollt. Einen Teil des Ruhmes hat sie auf sich genommen, was sie sogar in Gefahr gebracht hat, doch dich hat sie gerettet.
...
«Was ist das für eine Liebe, wenn der Geliebte als Narr hingestellt wird?»
«Ist jener ein Narr, der dafür gehalten wird, oder der, der Schmeicheleien als Wahrheit annimmt? Denk mal darüber nach, wie du dich den Menschen präsentieren möchtest: als über alle Menschen erhaben, als besonders schlau? Das hättest du schon im ersten Buch haben können. Dann hätten dich allerdings Stolz und Eitelkeit vernichtet. Nur wenige Erleuchtete hätten diesen sündhaften Drängen widerstehen können. Stolz baut die künstliche Maske des Menschen auf, die seine Seele verhüllt. Das ist der Grund, warum die Philosophen der Vergangenheit und auch die Genies von heute waren weder in der Lage w, noch haben sie etwas wirklich Bedeutendes hervorbringen können. Denn kaum hatten sie ein wenig erreicht, wurden sie von Stolz und Hochmut gepackt und verloren die Gaben, …


Bei der Ernte der Zapfen der Kedre darf man weder mit Schlegeln noch mit Bohlen gegen den Stamm des Baumes schlagen, wie es heutzutage üblich ist, denn die Heilkraft des Öls nimmt dadurch drastisch ab. Man darf nur jene Zapfen verwerten, die die Kedre selbst gibt. Sie fallen bei windigem Wetter herab, man kann sie aber auch mit Kraft seiner Stimme holen, so wie Anastasia das macht. Die Zapfen sollten nur von gutherzigen Menschen aufgelesen werden. Es ist auch gut, wenn dabei Kinderhände mithelfen. Überhaupt sollte man alles, was bei der Ölgewinnung getan wird, in gutem, reinem Bewusstsein tun.
Solche Menschen findet man noch heute in sibirischen Dörfern.

Nachdem die Nüsse von den Zapfen getrennt und geschält wurden sollte man sie in weniger als drei Monate dem Pressen, sonst nimmt die Qualität des Öls rapide ab. Die Kerne sollten beim Auspressen ohne Metallberührung sein. Das Gleiche gilt auch für das gewonnene Öl.
Das Öl heilt alle Krankheiten; daher ist es kaum nötig, das eine Diagnose erstellt wird. Man kann das Öl auch als Lebensmittel verwenden, beispielsweise in Salaten. Oder man kann täglich einen Löffel Öl einnehmen, vorzugsweise bei Sonnenaufgang. Man kann es auch während des Tages tun, nur solange es hell ist, das ist die Hauptsache.


Großvater und Urgroßvater haben dir von der besonderen Kedre mit dem Klang und ihren erstaunlichen Heilkräften erzählt, doch sie haben über ihren gepulsten Rhythmus noch geschwiegen, er ist dem des Großen Geistes sehr ähnlich, wenn man ihn mit dem Rhythmus verbindet, der auch im Menschen vorhanden ist. Ein Mensch, der seine Hand an den Stamm einer Kedre, die am Klingen ist, legt und ihn streichelt, erhält einen Eingang in die grenzenlose Weisheit. Er wird in der Lage sein, dass er vieles von dem versteht, woran er im Augenblick der Berührung gedacht hat und in der Folge denkt. Diese Erfahrung wird jeder machen, der eine Kedre mit Klang berührt, nur auf verschiedenen Ebenen. Ich werde dir jetzt von der höchsten Ebene erzählen.»
«Warum wirkt sich die Zeder auf verschiedene Weise? Trifft sie etwa eine Wahl?»
«Sie trifft keine Wahl. Ihr Rhythmus und ihre Schwingung sind gleich. Nur einige Menschen können sich an ihre Schwingung anpassen und können alles fühlen, andere werden nur wenig empfinden. Viele werden gänzlich ohne Gespühr sein, doch auch sie werden allmählich in ihrem Bewusstsein wachsen. Wenigstens haben sie die Möglichkeit dafür.»
...
Frauen können ihre ursprüngliche Kraft und Weisheit wiedererlangen, somit ihre Bestimmung erfüllen und folglich ihren erwählten Mann, sich selbst und ihr in Liebe geborenes Kind glücklich machen. Das Wunder hierin liegt weniger in der Kedre selbst, sondern in der menschlichen Bestrebung. Die Kedre ist dabei bloß dem Menschen behilflich.

Ich werde das Holz in eine Stadt bringen lassen, die sich für Menschen in aller Welt, die sie berühren möchten, bequem erreichen lässt.
Wo auf Erden willst du denn eine Stadt finden, deren Einwohner dieses Heiligtum ohne Schändung ehren werden, in der es bewacht wird und in der die richtigen Bedingungen geschaffen werden, dass Besucher sich der Kedre angemessen nähern können?
Ich werde versuchen, einen solchen Ort zu finden. Warum glaubst du denn, dass das so schwer sein soll?
Das Bewusstsein der Menschen ist heute durch die technokratischen Programme sehr stark in Beschlag genommen. Immer mehr ähneln sie Biorobotern. ...
Die technokratische Welt ist so angelegt, dass der Mensch alle möglichen Maschinen und gesellschaftlichen Einrichtungen erfindet, die ihm sein Leben erleichtern sollen. Diese Erleichterung ist jedoch illusorisch. Der Mensch wird selbst ein Roboter dieser technokratischen Welt. Er hat keine Zeit, dass er über den Sinn des Daseins oder über sein eigenes Schicksal nachdenken kann oder dass er auf andere Leuten hören kann. Er ist praktisch ein programmierter Roboter. Du beispielsweise siehst alles mit eigenen Augen, hörst alles mit eigenen Ohren - doch das Glauben, das fällt dir schwer.

Was ist denn richtiger Glaube? Worin sollte er sich äußern?
In der Lebensweise, in der Weltanschauung, darin, wie jemand sein Wesen und seine Bestimmung erkennt, in seinen Handlungen, seinem Verhältnis mit der Welt und in seinen Gedanken.
Dateianhänge
zeder_kirlianfoto.jpg
zeder_kirlianfoto.jpg (37.47 KiB) 2766-mal betrachtet
pinussibirica.jpg
pinussibirica.jpg (114.91 KiB) 2766-mal betrachtet
zirbe7.jpg
zirbe7.jpg (92 KiB) 2766-mal betrachtet
an99.JPG
an99.JPG (94.47 KiB) 2766-mal betrachtet
kedrsib.jpg
kedrsib.jpg (38.94 KiB) 2766-mal betrachtet
lpCAUX7L9E.jpg
lpCAUX7L9E.jpg (167.03 KiB) 2766-mal betrachtet
zirbel-kiefer,-arve,-zirbe.jpg
zirbel-kiefer,-arve,-zirbe.jpg (17.66 KiB) 2766-mal betrachtet
ScotsPine_map.jpg
ScotsPine_map.jpg (143.21 KiB) 2766-mal betrachtet
cedar-nut-oil-press.gif
cedar-nut-oil-press.gif (21.47 KiB) 2766-mal betrachtet
arve.TIF
arve.TIF (599.21 KiB) 2766-mal betrachtet
arve_alpen.jpg
arve_alpen.jpg (64.02 KiB) 2766-mal betrachtet
ae_107.jpg
ae_107.jpg (117.59 KiB) 2766-mal betrachtet
210_0.jpg
210_0.jpg (43.2 KiB) 2766-mal betrachtet
138_0.jpg
138_0.jpg (63.34 KiB) 2766-mal betrachtet
13_0.jpg
13_0.jpg (42.1 KiB) 2766-mal betrachtet
lp.aspx.jpg
lp.aspx.jpg (92.06 KiB) 2766-mal betrachtet
Pinus_cembra.jpg
Pinus_cembra.jpg (132.87 KiB) 2766-mal betrachtet
Zedernnuesse500.gif
Zedernnuesse500.gif (15.97 KiB) 2766-mal betrachtet
WARJAG
Offline
 
Beiträge: 56
Registriert: Di Jun 12, 2012 5:22 pm

Re: DIE SIBIRISCHE ZIRBELKIEFER

Beitragvon WARJAG » Mi Apr 03, 2013 6:46 pm

Ihre grün-silbrigen Kronen erleuchten das größte Waldgebiet der Erde, die sibirische Taiga. Die sibirische Kedre hat wundersame Eigenschaften, deren Geheimnisse und Heilkräfte vor kurzem noch geheim gehalten wurden. In den grünen Büchern wird das Wissen seit 1996 wieder geöffnet. Die Sibirische Zirbelkiefer wird ca. 20-30 Meter hoch und erreichen ein Lebensalter von 500-700 Jahren. Einige werden auch 1000 Jahre alt und bis 40 m hoch. Ein wunderbarer Baum der hier seine besondere Erwähnung und Bedeutung für das Heil der Menschen wohlweislich bekommt.

Weitere interessante Daten über die sibirische Zirbelkiefer - PINUS SIBIRICA - KEDRE
Dateianhänge
Scannen0004.jpg
Scannen0004.jpg (1.31 MiB) 2765-mal betrachtet
Scannen0002 (2).jpg
Scannen0002 (2).jpg (446.8 KiB) 2765-mal betrachtet
Scannen0001 (2).jpg
Scannen0001 (2).jpg (493.26 KiB) 2765-mal betrachtet
WARJAG
Offline
 
Beiträge: 56
Registriert: Di Jun 12, 2012 5:22 pm


Zurück zu Heilwissen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron